Reisefinder

 

Elberadtour - Altes Land - 5 Tage

Elberadtour - Altes Land
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
08.09.2019 - 12.09.2019
Preis:
ab 599 € pro Person

1. Tag: Anreise
Ihre Anreise führt Sie vorbei an Würzburg, Kassel und Hamburg. In der Elbmarsch zwischen Hamburg und Cuxhaven liegt Stade - umgeben von den Apfelbäumen des Alten Landes. Das H+ Hotel Stade befindet sich hier zentral am Stadthafen und gleich gegenüber der malerischen Altstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und gemütlichen Gassen. Der Alte Hansehafen ist ein bereits im 11. Jh. ausgebauter Abschnitt der Schwinge, dessen Ufer auf beiden Seiten von historischen Fachwerkhäusern gesäumt ist. Die teilweise aus dem 15. Jh. stammenden Gebäude, werden heute vielfach gastronomisch genutzt. Den Hafen erreichen Sie vom Hotel aus in fünf Minuten zu Fuß.
2. Tag: Mühlenroute (ca. 55 km)
Nach einer kräftigen Stärkung am Frühstücksbuffet erwartet Sie heute eine Mühlentour - Wind- und Wassermühlen sind die reizvollen Etappenziele dieser Tour, die von der Hansestadt Stade aus entlang an einsamen Hochmooren, der idyllischen Schwingeniederung und durch die sanft wellige Stader Geest führt: Vorbei am „Freilichtmuseum auf der Insel" mit der Bockwindmühle Stade, geht es nach Grefenmoor. Bereits von weitem ersichtlich: die Silhouette der Windmühle Amanda. Der Galerieholländer über fünf Ebenen ist Museumsmühle. Auf der Weiterfahrt über Heinbockel und Hagenah wird die weite Moorlandschaft abgelöst durch die leicht welligen Hügel der Stader Geest. Zwischen Mulsum und Kutenholz steht die Windmühle Anna Maria. Im Zentrum Fredenbecks idyllisch am See liegt die Fredenbecker Wassermühle . Mit einem kleinen Abstecher auf der Weiterfahrt kann in Deinste eine weitere Wassermühle angesteuert werden, bevor es durch das Schwingetal zurück nach Stade geht.
3. Tag: Klosterroute (ca. 60 km)
Nach dem Frühstück bringt Sie unser Bus zunächst nach Harsefeld, wo Ihre Tour startet. Viel Kulturgeschichtliches entlang der Klostermeile findet sich in Harsefeld, wo ein Benediktiner-Mönchskloster den Ort zum geistigen Machtzentrum machte. Der Klosterpark Harsefeld gehört zu den Gärten Europas. Hügelige Geestlandschaft, das Auetal und ein großer Wald vervollständigen die Rundfahrt: Vor über 1.000 Jahren residierten in Harsefeld Grafen und der Ort wurde durch das Benediktinerkloster zum regionalen geistlichen Zentrum. Über Bargstedt gelangt man in die Aueniederungen und das Frankenmoor. In Reith zeigt eine Ausstellung in der Museumsscheune vieles rund um die Kartoffel sowie über das Landleben in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ein kurzes Stück der Tour führt durch den Nachbarkreis Rotenburg und verläuft ab Kakerbeck auf dem alten Fernwanderweg „Napoleonsweg". Der Napoleonsstein bei Ottendorf zeigt die Bedeutung des Weges, den Pilger auf ihrem Weg nach Rom nutzten. Über Wangersen und Ahrenswohlde geht es nach Ahlerstedt, vorbei an der für die Region typische Backsteinkirche aus dem Jahr 1865. Kurz hinter Ahlerstedt erstreckt sich das sehr alte Waldgebiet Braken, das seit dem Jahr 2000 unter dem Schutz der europäischen Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie steht und durch das die Klosterroute zurück nach Harsefeld führt.
4. Tag: Has' und Igelroute (ca. 40 km)
Für einen guten Start in den Tag stärken Sie sich zunächst am Frühstücksbuffet, bevor unser Bus Sie nach Buxtehude bringt. Die Märchenstadt besticht mit ihrer malerischen Altstadt samt grachtenartiger Flethanlage. Wo einst Has' und Igel um die Wette liefen, gibt es auch außerhalb des Stadtkerns mit dem Estetal und dem Neukloster Forst viel zu entdecken: Zahlreiche Exponate zum Märchen sowie zur Regionalgeschichte können im Buxtehude Museum besichtigt werden. Über Westmoor und Altklostermoor geht die Tour nach Neukloster - bekannt durch den größten Pfingstmarkt in Norddeutschland - und durch den Neukloster Forst, der als naturnahster Wald der Stader Geest gilt. Die Tour führt weiter nach Nindorf und von dort durch das idyllische Estetal nach Ovelgönne. Dort befindet sich die über 300 Jahre alte Wassermühle, die auch als Trauort fungiert. An Aktionstagen wird hier Mehl gemahlen und Brot gebacken. Wer dann noch etwas länger auf den Spuren von Has' und Igel wandeln möchte, folgt in Buxtehude dem Has'- und Igelpfad. Er durchzieht die Stadt vom Wettloopsweg im Süden bis zur Has'- und Igeltwiete im Norden.
5. Tag: Erholt und voller unvergesslicher Eindrücke der einzigartigen Landschaften fahren Sie zurück in Ihre Heimat.

Sie wohnen: Das H+ Hotel liegt zentral am Hafen in Stade und bietet 3* Superior-Komfort. Die Zimmer und Appartements bieten Schreibtisch, Flachbildfernseher und Duschbad. WLAN und Sky-TV sind inklusive. Die Appartements haben einen separaten Wohnbereich, einen Balkon und eine Kitschenecke.

LEISTUNGEN
• Anreise im modernen Reisebus
• Frühstück während der Anreise
• 4 x Übernachtung im H+ Hotel Stade mit
Frühstücksbuffet und Abendessen
• Radtouren laut Programm
• Radguide

Nicht im Reisepreis enthalten:
• Eintrittsgelder
• Bettensteuer (ggfs. Vor Ort zu zahlen)

Groetzinger Reisen

  • DZ inkl. Leistungen p.P. 599 €
    599 €
  • EZ inkl. Leistungen p.P. 699 €
    699 €

Abfahrtsorte

  • z.B. 06:00 | Bartholomä-Betriebshof Grötzinger - Bartholomä-Betriebshof Grötzinger
    0 €
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk