Reisefinder

 

Wandern Südtirol um Lana & Burgstall - 6 Tage

Wandern Südtirol um Lana & Burgstall
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
16.10.2019 - 21.10.2019
Preis:
ab 709 € pro Person

1. Tag: Anreise
Am Morgen brechen Sie auf in Richtung Südtirol. Kaum haben Sie den Brenner hinter sich gelassen, wechseln sich markante Gebirgszüge, weite Almwiesen, dunkle Wälder und fruchtbare Täler mit charakteristischen Dörfern und Städten ab. Die sonnenverwöhnte Ortschaft Burgstall befindet sich auf 270 m ü.d.M. an der Etsch am Fuße des Tschöggelberges. Seinen Namen verdankt Burgstall einer Burg, von der die Reste der Ringmauer heute noch zu sehen sind. Nach der Ankunft im Hotel, gibt es noch eine kleine Entspannungstour vor dem Abendessen (ca. 1-2 Std. je nach Ankunft)

2. Tag: Tageswanderung über das sonnige Hochplateau oberhalb Meran
Nach einer Stärkung am Frühstücksbuffet ruft Meran: Über der Kurstadt thront weithin sichtbar der imposante Ifinger (2581 m). Zu seinen Füßen auf einem sonnigen Hochplateau bestimmen lichte Lärchenwälder und Birken, ausgedehnte Wiesen und Almen das Landschaftsbild. Wir starten von Falzeben begleitet von herrlichen Fernblicken auf die Dolomiten, die Texelgruppe und das Sarntal, hinüber nach Hafling (750 EW). Hafling ist Namensgeber der bekannten Haflingerpferde. Auf dem Haflinger Erlebnisweg geht's vorbei am Knottnkino (Abstecher möglich) auf dem Schützenbrünneleweg nach Vöran (930 EW). Vöran ist eine Gemeinde mit Vorbildfunktion: Sie verfügt über Photovoltaik-Anlagen und ein Biosolarheizwerk, welches das gesamte Dorfzentrum mit der nötigen Energie versorgt. Jetzt ist es nur noch gut 1 Std. zu Fuß zum Hotel in Burgstall oder wenige Minuten mit der Luftseilbahn (Leichte bis mittelmäßig schwierige Wanderung, 300 Hm Aufstieg / 700 Hm Abstieg, Gehzeit ca. 4 bis 5 Stunden).

3. Tag: Vigiljoch Rundwanderung
Das Vigiljoch am Nördersberg oberhalb von Lana ist ein kleines, naturbelassenes Wanderparadies auf 1.700 m Höhe. Mit der Seilbahn fahren wir von Lana auf die 1.490 m hoch gelegene Bergstation hinauf. Dort, gleich neben dem Vigilius Mountain Resort, gehen wir den hinauf zum Vigiljoch. Dort geht's weiter in Richtung Schwarze Lacke. Dabei handelt es sich um einen See mit breitem Schilfgürtel, der sich bestens für eine kleine Pause mit Einkehrmöglichkeit anbietet. Für den Rückweg zur Seilbahnstation nehmen wir eine etwas steilere und abschnittsweise auch steinigere Variante. Der Lohn dafür ist ein wunderschöner Panoramablick auf das Etschtal und das Meraner Becken (Leichte bis mittelmäßig schwierige Wanderung, Auf- und Abstieg 370 m, Gehzeit ca. 3 bis 4 Stunden).

4. Tag: Eine Etappe auf dem Meraner-Höhenweg
Fast 100 km rund um die Texelgruppe verläuft der Meraner Höhenweg. Von Hof zu Hof, von Dorf zu Dorf, von Tal zu Tal - unter diesem Motto wurde der Weg an den Hängen des Schnalstales, des Passeiertales und des Meraner Talkessels im Jahre 1985 eröffnet und erfreut sich Jahr für Jahr größter Beliebtheit bei Wanderern (Dauer ca.5 Std. oder nach Belieben, Leichte bis mittelmäßig schwierige Bergtour, Gehzeit ca. 3 bis 4 Stunden).

5. Tag: Abstecher zum E5 Stützpunkt Hirzer-Hütte (1983m)
Wir fahren mit der Hirzer Seilbahn bis zur Bergstation Klammeben (1980m). Von dort machen wir einen kurzen Abstecher zur Hirzer Hütte, zu der auch der Fernwanderweg über die Alpen von Oberstdorf nach Meran führt. Weiter geht's auf einem bequemen Weg wieder vorbei an der Klammeben Bergstation zur Stafell Alm (1940m). Danach steigen wir ab nach Videgg (1536m). Ein Fahrweg führt in ca. 15 Gehminuten über Oberkirn (Einkehr möglich) zur Mittelstation der Hirzer Seilbahn. Begleitet werden wir auf diesem Weg von einer beeindruckenden Aussicht weit über das Meraner Land hinaus, bis ins Vinschgau und in den Anfang des Ultentals. Start: Talstation Saltaus und Rückfahrt: mit der Hirzer Seilbahn ab Mittelstation (Leichte bis mittelmäßig schwierige Wanderung; Gehzeit ca. 3 bis 4 Stunden).

6. Tag: Heimreise
Erholt und voller unvergesslicher Eindrücke der einzigartigen Bergwelt fahren Sie zurück in Ihre Heimat.

Sie wohnen: Im Hotel Förstlerhof in Burgstall. Das Haus ist ein gehobenes 3* Hotel mit einem Außenpool, einem kostenlosen Wellnesscenter und einem Restaurant mit einer Terrasse. Es bietet geräumige Zimmer im typisch alpinen Stil mit weichen Teppichböden und Holzmöbeln. Jedes Zimmer verfügt über einen LCD-Sat-TV, WLAN und eine Minibar.

Generell sind für diese Wanderreise Bergschuhe zu empfehlen!
Kombireise- dadurch sind Verschiebungen der einzelnen Tage im Reiseverlauf möglich.

LEISTUNGEN
• Anreise im modernen Reisebus
• Frühstück während der Anreise
• 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
• 3 x Abendessen (4-Gänge-Menü)
• 1 x Törggele Abendessen im Rahmen der Halbpension
• Nutzung des Wellnessbereiches (2 x Indoor-, 1 x Außenpool, Sauna, Dampfbad, Solarium)
• Berg- und Talfahrt Hirzer Seilbahn
• Berg- und Talfahrt Seilbahn Vigiljoch
• Guide für geführte Wandertouren
• Kurtaxe ist nicht inkludiert und wird vor Ort fällig

Groetzinger Reisen

  • DZ inkl. Leistungen p.P. € 709
    709 €
  • EZ inkl. Leistungen p.P. € 799
    799 €
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk